Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Tammy

Nicht auf der Sonnenseite des Lebens, wurde Tammy im Jahr 2010 in Rumänien als Straßenhund geboren. Eher schlecht als recht schlug sie sich auf den Strassen Rumäniens durch. Doch es kam wie es kommen musste. Mit ca. einem Jahr wurde Tammy von einem Auto angefahren. Ihr linkes Hinterbein wurde dabei völlig zertrümmert.  Rumänische Tierschützer brachten sie daraufhin zum Tierarzt und das Bein musste amputiert werden. Schnell war klar, so konnte Tammy nicht mehr auf die Straße zurück und man brachte sie in ein großes Shelter in Rumänien, in dem sie mit über 600 Hunden auf eine ungewisse Zukunft wartete.

Im Jahr 2012 brannte der Shelter, in dem sich auch Tammy befand vollständig nieder und durch eine riesige Hilfswelle, wurde auch die Betreuerin eines Gnadenhofs in Deutschland auf Tammy aufmerksam. Daraufhin sollte sich Tammys traurige Zukunft schlagartig ändern und Ende 2012 trat Tammy ihre Reise nach Deutschland an.

Seitdem lebt Tammy glücklich, aber eher zurückhaltend, zusammen mit weiteren Artgenossen und Katzen auf dem Gnadenhof. Leider hatte sie aufgrund ihrer Behinderung nie eine Chance, ein eigenes zu Hause zu finden.

Damit Tammy auch weiterhin auf dem Gnadenhof im Hunsrück sorglos leben kann, würden wir uns sehr freuen, Menschen zu finden, die auch für einen behinderten Hund eine Patenschaft übernehmen.

Hier gehts zur Patenschaft

Kontakt