Zum Inhalt springen

Spendenaufruf zu Patch!! Wir brauchen Eure Hilfe!!

Ein Unglück kommt selten allein…

Während es Little Dipper in der Wartezeit der FIP-Behandlung hervorragend geht (noch hat er knapp 5 Wochen vor sich, bis er offiziell und endgültig als „fipfree“ gilt), hat diese verheerende Krankheit sein Wackelbrüderchen Patch erwischt. Man geht inzwischen von einer genetischen Disposition bei Geschwistern aus, so dass man leider sagen muss, dass es keine Ausnahme ist, wenn ein Geschwister-Kätzchen erkrankt.

Patchs Ataxie war in der letzten Zeit schlimmer geworden und als der kleine Sonnenschein dann auch noch aufhörte zu strahlen und richtig traurig wirkte, sogar nicht mehr im Bett bei seiner 2-Bein-Mama schlafen wollte, ließen wir die FIP-relevanten Blutuntersuchungen durchführen. Am vergangenen Mittwoch war dann klar: Patch hat die neurologische Form von FIP. Glücklicherweise war seine Eiweißelektrophorese eindeutig, denn das ist bei der neurologischen FIP längst nicht immer der Fall, so dass die Krankheit oft unerkannt bleibt

Patch bekam gleich am Mittwochabend seine erste Spritze. Da die Neuro-FIP eine Sonderform darstellt, wird sie zwar genauso behandelt wie Little Dippers „feuchte“ Form, die Dosierung des Medikaments GS-441524 ist allerdings höher, d.h. die Kosten der Therapie werden auch höher liegen.

Deshalb brauchen wir dringend Eure Unterstützung, um diese Kosten stemmen zu können. Auch wenn Patch ein Wackelkaterchen ist, soll er doch die gleiche Chance bekommen zu leben, denn dass er trotz seiner normalerweise leichten Ataxie Lebensfreude und Lebenswillen hat, hat er in der Vergangenheit bewiesen. Bitte helft uns, Patchs Sonne wieder scheinen zu lassen und unterstützt ihn mit einer kleinen Spende auf eines unserer Spendenkonten:

Sparkasse Odenwaldkreis
IBAN: DE76 5085 1952 0000 0416 24

PayPal
spenden@tsi-odenwald.de