Zum Inhalt springen

MUSCA sehnt sich nach einem Für-Immer-Zuhause

Die bildhübsche MUSCA ist 2018 geboren und wurde uns zusammen mit ihrer Tochter übereignet. Laut der Vorbesitzer hatten sich Mutter und Tochter nichts mehr zu sagen bzw. es gab immer häufiger Streit. 2022 waren dann beide gleichzeitig trächtig. Sie bekamen am selben Tag, dem 21.4.22, je vier Babys auf ihren jeweiligen Pflegestellen im Katzen-Kindergarten.

MUSCA war (bzw. ist) eine hingebungsvolle Mama, aber man merkt ihr nach inzwischen 7 Wochen an, dass sie gern häufiger ihre Ruhe hätte. Den Anfang für ihren Mutter-Ruhestand haben wir gemacht, indem wir sie kastrieren ließen. Jetzt suchen wir noch ein liebevolles Zuhause für die charakterstarke Samtpfote, in das sie möglichst bald umziehen kann.

Da wir nicht wissen, wie es grundsätzlich um ihre Verträglichkeit mit Artgenossen bestellt ist, würden wir sie auch auf einen EINZELPLATZ vermitteln. Worauf sie keinesfalls verzichten soll, ist – nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit – ihr gewohnter Freigang. Ihre künftigen Menschen sollten nicht ganz katzenunerfahren sein und keine kleineren Kinder haben, denn Musca kann manchmal etwas eigenwillig sein. Zu ihrer Beziehung zu Hunden können wir leider nichts sagen.

Wenn Ihr noch Fragen habt oder Musca besuchen wollt, ruft gern auf ihrer Pflegestelle an unter

Tel.  06201 / 72 957

oder schreibt eine PN auf Facebook

oder schickt uns eine Email unter   info@tsi-odenwald