Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Joe – vermittelt am 09. Februar 2021

Der arme Joe wurde von unserem Partnerverein APAL auf Kreta mit einer grossen Verletzung am Ohr aufgenommen.

Es stellte sich heraus, dass er sich diese Wunde selbst durch Kratzen zugefügt hatte, weil seine Ohrmilben ihn fast um den Verstand gebracht haben müssen. Seine Ohren waren förmlich verstopft. Zum Glück war die Therapie ein großer Erfolg und alles ist gut verheilt.

Da der stattliche Kater immer freundlich, schmusig und lieb ist, durfte er bleiben, da ein Für-Immer-Zuhause für ihn gesucht werden sollte. Er hat es sich verdient. Seine Pflegestelle vor Ort berichtete, dass er beim Füttern immer große und ungläubige Augen bekommt hat und den Eindruck machte, dass er nicht glauben kann, dass es so einen Service gibt. Er muss es sehr hart auf der Straße gehabt haben und ist wirklich für alles dankbar, was ihm gegeben wurde.

Im Oktober war es dann soweit und er durfte auf einer Pflegestelle in Deutschland einziehen. Leider wollte er es dem Bestandskater bereits nach einem Tag nach machen und wollte als kleiner Brummer durch die chipgesteuerte Katzenklappe mit nach draußen gehen. Da dies leider nicht funktionierte, nutzte er die Nacht und brach die Katzenklappe samt Umrandung einfach aus und verschwand im unbekannten Gebiet. Bange 3,5 Monate warteten wir in dieser unschönen und kalten Jahreszeit, bis er durch eine nette Dame gemeldet wurde. Er hatte sich ganz in der Nähe in einem Gartenhäuschen breit gemacht und ließ sich von der tierlieben Dame füttern und betreuen. Als er dann anfing die Bestandskätzin dort zu verscheuchen, wurde er uns gemeldet. Uns fiel ein großer Stein vom Herzen.

So zog er erneut auf einer Pflegestelle in, wo er im Nu alle um seine süßen Pfötchen gewickelt hat. Sie waren seinem Charme schlichweg ausgeliefert. Zum Glück konnte er schnell beworben werden und aus der Flut der Anfragen ein perfektes Zuhause für diesen tollen Schmusekater gefunden werden.

So zog er bald auf einen kleinen Bauernhof mit 3 Generationen und vielen verschiedenen Tieren, einem tollen Freigängergelände und alles was ein solches Katerherz begehrt. Ende gut, alles gut – und das nach dieser tubulenten Geschichte! Wir freuen uns für Dich, Du Herzenskater, und wir freuen uns für Deine Menschen, die so glücklich sind, Dich bei sich haben zu dürfen.