Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Hugo

Hugo tauchte das erste Mal im Frühjahr 2019 bei einer Tierfreundin in Nieder-Liebersbach auf. Nachdem sich der Streuner länger bei ihr aufhielt, aber auch niemand aus der Nachbarschaft den Kater kannte, informierte sie die TSI Odenwald und bat darum, den Kater zu kastrieren.

Kurz nach der Kastration tauchte der freiheitsliebende Kerl leider wieder komplett ab und wurde erst wieder Ende August 2020 in seinem „alten Revier“ gesichtet – leider in einem sehr schlechten Zustand. Der Besuch beim Tierarzt brachte leider die Diagnose „FIV positiv“ zutage, so dass klar war, dass Hugo sein bisheriges Leben nicht weiterleben kann. Um ihm endlich ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen, machten wir uns auf die Suche nach einem passenden ruhigen Zuhause, in dem der nicht mehr ganz junge Kerl jetzt hoffentlich noch einige unbeschwerte Jahre vor sich hat. Dort wird er nun aufgepäppelt, und genießt inzwischen den immer gefüllten Napf und das weiche Brettchen seines Hundekumpels.

Wir freuen uns, wenn sich mehrere Paten für den vom Leben gezeichneten Hugo finden, die sich in den kommenden Jahren an den Kosten für Futter, Tierarzt und Unterbringung beteiligen.

Hier gehts zur Patenschaft

Kontakt