Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Fusilli und Tashi – vermittelt am 20. Dezember 2019

Fusilli und Tashi haben großes Glück gehabt. Erst wollte sie niemand und sie waren auf sich alleine gestellt. Doch dann fanden wir sie, konnten sie päppeln (Fusilli hier in Deutschland und Tashi bei unserem Partnerverein auf Kreta) und letztendlich in ein wirklich traumhaftes Zuhause vermitteln.

Zu Fusilli: Sie und ihre 4 Geschwister waren noch keine 3 Wochen alt, als sie in einem Schuppen gefunden wurden. Von der Mama fehlte auch noch nach Stunden jede Spur, so dass die Kleinen auf eine unserer Kitten-Pflegestellen gebracht wurden.

Zu Tashi: Mutterseelenallein wurde er mit gerade einmal max. 4 Wochen und einem riesengroßen Hunger – diesem Umstand zum Glück kläglich wimmernd Laut gebend – von der Kollegin unseres Partnervereins APAL auf Kreta in einer Taverne beim Abendessen gefunden. Selbstverständlich wurde aus dem ruhigen Sonntagsessen im Bergdorf nichts und das Essen wurde mittendrin unterbrochen. Nachdem sie also nachgeschaut und ihn gefunden hatte, wurde der Tavernenbesitzer befragt. Dieser ist hoch erfreut, dass sie sich erbot ihn mitzunehmen und sich um ihn zu kümmern, da er ihm nicht gehört und er auch keinen Bedarf an diesem kleinen Fratz hat. Der kleine Tashi, dessen Augen größer als sein Kopf zu sein schienen, war dann auch wegen seines imens großen Hungers tatsächlich schnell einzufangen. Kaum hingelegt, hatte er nur noch Augen für das leckere Futter, ein beherzter Griff und schon fand er sich nach einer kurze Quarantäne in einer Kittengruppe mit 2 weiteren Kleinen ca. in seinem Alter, wieder. Milch und feine Nassfuttersachen in regelmäßigem Abstand, davon hatte er vorher wohl nur träumen können, doch manchmal werden Träume wahr. Ab dem Moment als er verstanden hatte, dass der Umzug daher wohl doch keine so schlecht Idee war, war er total zahm, verschmust und goldig.

Hier in Deutschland also auf verschiedenen Pflegestellen lebend, wurde eine unheimlich nette Familie auf Fusilli aufmerksam und wünschten sich aber von vernherein 2 kleine Kätzchen. Gesagt, getan, wurden beide Kätzchen kennengelernt und nach kurzer Zeit durften sie dann auch in ihr neues Zuhause umziehen. Sie haben ein solches Glück, denn es hat sie so traumhaft schön getroffen, dass wir alle uns wünschen zumindest ab und zu bei ihnen Urlaub machen zu dürfen!

Macht es gut, Ihr Lieben und genießt Euer wunderbares Zuhause.