Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Freunde & Partner

aktion tier – menschen für tiere e.V.

„aktion tier – menschen für tiere e.V.“ – Tierschutz fängt im Kopf an

aktion tier – menschen für tiere e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung
durch Kampagnen und Informationsveranstaltungen auf Missstände im Tierschutz aufmerksam zu machen und Lösungen aufzuzeigen, wie diesen nachhaltig begegnet werden kann. aktion tier möchte nicht nur vorhandenes Tierleid lindern, sondern vor allem durch Präventivarbeit Tierleid verhindern, bevor es erst entsteht.

Natürlich muss Tieren in akuten Notsituationen geholfen werden. Deswegen finanziert aktion tier e.V. eigene Projekte wie Tierheime, das Straßenkatzen-Hilfsprojekt „Kitty“, das Kinderprojekt „Junior“, die „aktion tier-Eichhörnchenhilfe“ oder Artenschutzstationen. Zudem arbeitet aktion tier e.V. eng mit zahlreichen Projektpartnern wie auch dem Tierschutzinitiative Odenwald e.V.  und dem Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V. zusammen.

Aber auch Tierschutzfälle gehören zur Arbeit von aktion tier. Fast täglich werden dem Verein schlechte Tierhaltungen und Tierquälereien gemeldet, denen die Mitarbeiter nachgehen. Häufig können die geschundenen Tiere mitgenommen und in einem Tierheim des Vereins untergebracht werden.

Die erfolgreiche Kombination aus unbürokratischer Soforthilfe für Tiere in Not sowie kontinuierlicher Aufklärungsarbeit macht aktion tier – menschen für tiere e.V. zu einer der größten und erfolgreichsten Tierschutzorganisationen Europas.
Mehr Infos: www.aktiontier.org und auf Facebook unter www.facebook.de/aktiontier

Seniorenresidenz für Tiere – Korweiler-Mühle

Am Anfang war es eine Vision – Heute ist es Wirklichkeit!

Mittlerweile ist aus dem ehemals kleinen Gnadenhof die „Seniorenresidenz für Tiere – Korweiler-Mühle“ entstanden.

Ein kleiner hilfloser Welpe an einer vielbefahrenen Straße auf der Ferieninsel Ibiza. Anhalten oder wegschauen, diese Frage stellte ich mir in meinem Urlaub 1996. Ich hielt an – und der kleine Hund, den ich Sorpresa (Überraschung) nannte, war viele Jahre mein treuer Begleiter. (Sorpresa ist im Alter von fast 18 Jahren im Jahr 2014 über die Regenbogenbrücke gegangen).

Sorpresa

Geprägt von dem Erlebnis mit dem kleinen Welpen am Straßenrand suchte ich Kontakt zu einem Tierschutzverein vor Ort. Geschockt über die Zustände beschloss ich, mich fortan für den Tierschutz auf Ibiza zu engagieren. Meinen sicheren Job als Regierungsangestellte in Deutschland gab ich auf, zog nach Ibiza, verdiente meinen Lebensunterhalt als Aushilfe in einer Tierarztpraxis und widmete mich ganz dem Tierschutz.

Nach meiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2001 gründete ich den Verein „Tierhilfe Ibiza e.V.“, da ich auch weiterhin den verwaisten Tieren auf Ibiza helfen wollte. Zahlreiche ausgesetzte, gepeinigte und in den so genannten Perreras (Tötungsstationen) abgegebene Tiere konnte ich in ein neues zu Hause vermitteln. Für zahlreiche Tiere war die „Korweiler-Mühle“ eine Zwischenstation bis zur Vermittlung, andere blieben, bedingt durch Alter, Krankheit, Behinderung oder aber Verhaltensauffälligkeiten.

Dann kam alles anders:

Mein Engagement und meine Liebe, gerade für alte, kranke, behinderte, verwaiste oder problematische Tiere sprach sich in Deutschland schnell herum. Immer häufiger wurde ich gebeten, diese Tiere aufzunehmen. Zahlreiche Tierheime baten mich um Hilfe, da ein Tierheim, gerade für diese Tiere nicht der geeignete Ort ist. So entstand anfangs zusätzlich zu der Auffangstation ein kleiner Gnadenhof. Aus dem ehemals kleinen Gnadenhof ist heute die „Seniorenresidenz für Tiere – Korweiler-Mühle“ entstanden.

Der Gnadenhof „Korweiler-Mühle heute:

Der Gnadenhof beherbergt heute 30 Hunde, 6 Pferde, 3 Schafe und 4 Katzen. Leider werden wir als Tierheim nicht anerkannt und bekommen auch keine staatlichen Unterstützungen, obwohl wir größer sind wie so manche Tierheime. Dies liegt traurigerweise nur daran, dass es hier auf dem Gnadenhof „Korweiler-Mühle“ keine Zwingeranlagen für die Hunde und Katzen gibt.

Bisher gelang es uns die Lebensqualität der Tiere, durch besonders viel Zuwendung, an erster Stelle zu sehen und damit auch dies so bleiben kann und die Tiere weiterhin sorglos leben können und die „Seniorenresidenz für Tiere“ seine ehemaligen Ideale und Ziele weiter verfolgen kann, sind unsere Schützlinge und wir dringend auch auf Ihre Hilfe, egal in welcher Form auch immer angewiesen!

Mehr Infos auf Facebook unter:

https://www.facebook.com/tierhilfeibiza

oder auf unserer Homepage unter:

https://www.tierseniorenresidenz.de/

Tasso e.V.

Die in Sulzbach bei Frankfurt ansässige Tierschutzorganisation TASSO e.V. betreibt Europas größtes Haustierregister. Mittlerweile vertrauen knapp 6,4 Millionen Menschen dem seit 35 Jahren erfolgreich arbeitenden Verein.

Derzeit sind mehr als 8,9 Millionen Tiere bei TASSO registriert und somit im Vermisstenfall vor dem endgültigen Verschwinden geschützt.

Durchschnittlich alle zehn Minuten vermittelt TASSO ein entlaufenes Tier an seinen Halter zurück, dies sind im Jahr knapp 70.500 Erfolge. Die Registrierung und alle anderen Leistungen von TASSO wie die 24-Stunden-Notrufzentrale, Suchplakate, TASSO-Plakette und der Suchservice sind kostenlos.

Neben der Rückvermittlung von Haustieren ist TASSO im Tierschutz im In- und Ausland aktiv und sieht seinen zusätzlichen Schwerpunkt in der Aufklärung und der politischen Arbeit innerhalb des Tierschutzes. TASSO arbeitet mit den meisten Tierschutzvereinen und -organisationen sowie mit nahezu allen deutschen Tierärzten zusammen und unterstützt regelmäßig Tierheime. Mit dem Online-Tierheim shelta bietet TASSO zudem Tiersuchenden eine Plattform in der virtuellen Welt.

Gerne können Sie sich auch bei Tasso e.V. direkt auf deren Seite einen noch genaueren Eindruck über die tolle Arbeit und Möglichkeit von Tasso e.V. informieren:

https://www.tasso.net/

Wendelinushof Breitenbuch

Christine und Werner Staab
Breitenbuch 2063931 Kirchzell
Tel.: 09373-99180

E-Mail: staab@wendelinushof-breitenbach.de

Schon seit vielen Jahren hat die TSI Kontakt zum Wendelinushof in Kirchzell. Viele Hunde, Katzen und Pferde fanden Aufnahme als Pflege- oder Patentiere. Auch haben wir schon bei der Behandlung von Diabeteshunden und der Behandlung mit homöopathischen Mitteln viele gute Tipps und Informationen erhalten. Die Besitzer des Hofes, Christina und Werner Staab sind Absolventen der klassischen Homöopathie für Tiere und Huforthopädie. Die individuelle Betreuung jedes einzelnen Tieres steht im Vordergrund. Vorwiegend leben hier Pferde in entspannter Atmosphäre, aber auch die vielen eigenen und auch Pflegehunde fühlen sich hier wohl. Seit Mai 2015 bietet der Wendelinushof familiäre Urlaubsbetreuung für Hunde an.

Gerne können Sie sich auch beim Wendelinushof Breitenbuch direkt auf deren Seite einen noch genaueren Eindruck über die tolle Arbeit und den Hof informieren:

Wendelinushof Breitenbuch