Zum Inhalt springen

Finja geht einen besonderen Weg, vermittelt 08/2022

Eigentlich sollte Finja mit ihren Kitten auf einer unserer Pflegestellen einziehen. Allerdings verschenkte die „Melderfamilie“ die Kitten der scheuen Kätzin kurzer Hand, natürlich viel zu jung, und Finja kam alleine zu uns auf die Pflegestelle. Bei der Kastration wurde aufgrund der „verschenkten Kitten“ auch ein Milchstau festgestellt, der jetzt ersteinmal behandelt wurde. Leider zeigte die scheue Katzendame mit jeder Faser ihres Körpers, dass sie ihre Freiheit extrem vermisste und um jeden Preis wieder nach draußen wollte. Die Pflegefamilie genoß einige „musikalische Nächte“, denn Finja sollte auf jeden Fall Zeit zur Eingewöhnung haben, aber sie wollte sich auf keinen Fall eingewöhnen, obwohl sie durchaus Kontakt zu ihren Dosenöffnern aufnahm. Glücklicherweise konnten wir ganz schnell auf einem Hof ein geeignetes Plätzchen für sie finden und schon am nächsten Abend sollte es in die Freiheit gehen. Von den Hofkatzen wurde Finja freundlich empfangen und es gab auch ein passendes „Versteck“ für sie. Die Hofbesitzer haben uns schnell die Rückmeldung gegeben, dass sich Finja bei den abendlichen Fütterungen in der Katzengruppe zeigt. Wir freuen uns sehr, dass sie in ihrem „neue Leben“ so gut angekommen ist. Es gibt immer wieder Samtpfoten, denen geht ihre Freiheit über alles – das sollten wir akzeptieren.