Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Dorabella und Despina – vermittelt am 20. Dezember 2020

Touristen meldeten unserem Partnerverein APAL auf Kreta eine völlig abgemagerte Katze mit vier Katzenjungen.

Die Mutterkatze kam mit ihren Jungen zum Appartment und jammerte ganz furchtbar. Sie suchte Hilfe und bekam sie. So wurden sie um Schützenhilfe gebeten. Die Finder haben geholfen sie zu fangen. Sie wurden alle gepäppelt und versorgt. Die Katzenmutter wurde dann wieder an einer Futterstelle draußen angesiedelt, da sie für eine Vermittlung zu scheu und wild ist. Ihre Kitten jedoch erhielten eine Chance auf ein behütetes Katzenleben.

Als sie dann auf einer Pflegestelle in Deutschland eingezogen sind, quittierten sie diesen Umzug auch erst einmal mit Verstecken. Die Pflegestelle gab sich über Wochen alle Mühe, Liebe und Geduld, um ihnen weiter die Angst vor den Menschen zu nehmen und irgendwann platzte tatsächlich der Knoten. Despina ist hierbei generell das Mutigere der beiden Mädchen, aber beide Schwestern entwickelten sich prächtig, sodass sie in die Vermittlung genommen wurden.

Erstaunlich ist es ja dann doch, dass ausgerechnet eine Familie mit 2 Kindern der absolute Traumplatz dieser beiden ehemals so furchtbar scheuen Kätzchen wurde. Die Familie machte bereits mit dem ersten Anruf klar, das sie das nötige Verständnis und die Hingabe für 2 solcher Kätzchen aus dem Tierschuzt haben. So kam es, dass die Beiden ein schönes, liebevolles und mit vielen Spieleeinheiten gespicktes neues Zuhause beziehen durften, in welchem sie sichtlich schnell auftauten und glücklich sind. Da passt einfach alles und so sind wir überglücklich, dass die Geschichte dieser 2 hübschen Katzenmädchen so toll ausging.