Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Milka

Die schwarze, etwa 10-jährige Milka kam Anfang November 2019 in unsere Obhut. Sie war in der Nähe einer von uns betreuten Futterstelle von einem Auto angefahren und einfach liegen gelassen worden.

Bei der tierärztlichen Untersuchung stellte man einen komplizierten Bruch an einem der Hinterläufe fest, so dass als einzige Option eine Amputation blieb. Was auch sofort auffiel, war ihr schlechter Allgemeinzustand und das damit verbundene geringe Körpergewicht von knapp 2 kg. Glücklicherweise konnte sie sich recht schnell an das Fortbewegen auf 3 Beinen gewöhnen, fraß allerdings nur sehr unregelmäßig und konnte auch kein Gewicht zulegen. Nach einigen Untersuchungen stellte sich heraus, dass sie eine Futtermittelunverträglichkeit hat und nun nach Diät versorgt werden muss. Dies ist auf ihrer Dauerpflegestelle auch problemlos möglich. Sie hat sich dort inzwischen gut eingelebt und genießt als ehemalige Streunerin vor allem das Beisammensein mit den eigenen Katzen der Pflegefamilie.

Allerdings belaufen sich aktuell alleine die Tierarztkosten auf über 2.300 €. Auch das Spezialfutter für Milka ist deutlich teurer als das übliche Futter. Deshalb suchen wir Katzenliebhaber, die sich mit einer Patenschaft an den alltäglichen Futterkosten und den weiteren Tierarztkosten beteiligen.

Wir wünschen uns für unser Dreibeinchen Milka, dass sie noch ein paar schöne Jahre mit ihrer Pflegefamilie verbringen kann, wo sie entsprechend ihren Bedürfnissen versorgt wird.

Hier gehts zur Patenschaft

Kontakt