Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Luna – reserviert

Luna, die liebe 1,5-jährige hellbraune Mischlingshündin mit dem schön schwarz-gezeichneten Gesicht musste weg, weil sie einfach nicht mehr ihren Zweck erfüllte.

Wie ihre Schwesterhündin Mischa hatte auch sie die Hühner des Besitzers zum Fressen gern und ließ sich nicht von ihrer Kette daran hindern Beute zu fangen.

Die Kette und der kleine Bewegungsradius waren Lunas Leben bis sich eine Tierschutzpartnerin ihrer annahm: jeden Morgen durfte die junge Hündin beim gemeinsamen Spaziergang mit ihrer Begleitung die Welt Stück für Stück erkunden. Als Dank zeigte die Hündin ein wachsendes Zutrauen in die Tierfreundin. Mit Lunas Aufnahme in die Obhut der Tierschützer von APAL wurde das Ende der Zeit als Kettenhündin eingeläutet.

Luna ist eher ängstlich und unsicher, eine schnelle Handbewegung und sie fängt an sich zu ducken. Die Vermutung liegt sehr nahe, dass sie geschlagen wurde. So braucht die mittelgroße Schönheit ihre Zeit, um Vertrauen und Sicherheit im Umgang mit uns Menschen aufzubauen. Die Weichen dafür legen die Tierschützer tagtäglich und genießen jeden der kleinen Schritte, die Luna in ihrer Entwicklung macht.

Es steckt viel Potenzial in Luna, sie wird in geduldigen und liebevollen Händen wieder auftauen und vertrauensvoller werden.

Luna ist 1,5 Jahre jung, hat eine Schulterhöhe von 50 cm, wiegt 15 kg, ist gechippt, geimpft und kastriert.

Sie ist hellbraun mit ganz tollen schwarz umrandeten hellbraunen Augen, dunklen Hängeöhrchen und einer schwarzen Schnauze. Diese wunderschöne Zeichnung ergibt eine spannende Kombination mit dem hellbraunen Unterfell am Rücken, das unter einem feinen braun-schwarzem Deckhaar durchschimmert.

Wer hat sich von Lunas wundervollem Blick verzaubern lassen und möchte ihr seine Zeit mit Liebe, Geduld und Hingabe widmen? Luna freut sich darauf endlich ein artgerechtes Leben zu haben und aufblühen zu dürfen. Bitte meldet euch.

Vermittlung durch: Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Ansprechpartner: Marion Kostarellis, Tel. 06253-972295 oder schickt eine Mail.