Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Eremis

Eremis, der 10-jährige Mischlingsrüde mit Herdenschutzhund-Genen ist ein ehemaliger Kettenhund, der seinen „zweiten“ Frühling ausgiebig genießt.

Er hatte eigentlich eine Familie gefunden, doch sollte es nicht genau seine sein.

Eremis ist kein Anfängerhund, er braucht ein Haushalt mit maximal 2 Erwachsenen ohne Kinder, die Großhunde-Erfahrung, Geduld und Konsequenz mitbringen. Dass Eremis in seinen vorherigen Jahren nichts anderes als Kettenhaltung kannte, muss bewusst sein und auch entsprechend muss mit dem großen Rüden umgegangen werden. Dazu gehört, dass Eremis nicht unbeaufsichtigt im Garten laufen gelassen werden darf – da er weg läuft.

Der weiß-beige Senior ist noch ziemlich agil, er springt über Geländer – daher darf er weder alleine auf der Terrasse gelassen werden, noch darf er alleine gelassen werden, wenn Fenster und Türen offen sind. So groß, so ängstlich ist er, wenn es Gewitter gibt. Dann sucht er sich ein Versteck. Da ist es nicht verwunderlich, dass Eremis zu Beginn vorsichtig und distanziert ist und dann allmählich auftaut.

Eremis hat einen sehr lieben Charakter, trotz dessen, dass der Umgang mit ihm bezüglich seines Ausbüchsens und der Ängstlichkeit anspruchsvoll ist. Er ist sehr menschenbezogen, unglaublich anhänglich und verschmust. An der Leine zieht er nicht und geht super brav Gassi. Wenn Eremis raus muss, meldet er sich mit Pfötchen-Geben. Aufgrund seines reifen Alters sollten die Spaziergänge nicht mehr als 1,5 Stunden andauern.

Was Eremis noch braucht, ist ein souveräner Erst-Hund, an dem er sich orientieren kann.

Eremis ist ein 10-jähriger weiß-beige-farbener Mischlingsrüde mit einer Schulterhöhe von 55 cm und einem Gewicht von ca. 20 kg. Er ist gechippt, geimpft und kastriert.

Wer gibt dem lieben Eremis eine zweite Chance und nimmt sich seiner an? Der wunderschöne Rüde freut sich auf sein sicheres und gemütliches Zuhause-für-Immer. Bitte meldet euch.

Vermittlung durch: Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Ansprechpartner: Marion Kostarellis, Tel. 06253-972295 oder schickt eine Mail.