Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Chico – Notfall!!!

Der Besitzer von Chico ist gestorben, deshalb musste der Vierbeiner ganz schnell aus der Wohnung.

Dort lebte auch noch eine kleine Hündin, die von Angehörigen abgeholt wurde, aber für den blinden Chico gab es keine Chance.

Als die Tierschützer eintrafen, lief er schon einige Zeit ganz alleine in Haus und Garten umher und suchte sein Herrchen.

Glücklicherweise fand sich jemand, der den lieben Schäferhund für kurze Zeit aufnehmen wollte, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat. In der Pflegestelle hat er sich gleich gut eingelebt und seine Scheu vor fremden Menschen größtenteils verloren. Da er den notwendigen Tierarztcheck hinter sich hat, darf er bald nach Deutschland reisen, wenn sich jemand für ihn interessiert.

Er liebt es, an der Leine Gassi zu gehen und freut sich, wenn er im Auto mitgenommen wird, auch ist er schon recht gut erzogen. Wie die meisten Hunde, freut auch er sich über ausgiebige Schmuse-und Kuscheleinheiten. Mit seinen Artgenossen versteht er sich prima, Katzen interessieren ihn nicht. Ein Haus mit eingezäuntem Garten wäre sein Traum.

Die Augenerkrankung, die Chico hat, nennt sich „Pannus“ und ist eine Autoimmunerkrankung, die viele ältere Schäferhunde bekommen können. Er braucht jeden Tag immunsuppressive Medikamente, die nicht sehr teuer sind.

Chico ist 8 Jahre alt, hat eine Schulterhöhe von 65 cm, wiegt 37 kg und ist geimpft, kastriert und gechippt.

Welche Tierfreunde haben ein großes Herz und geben Chico nochmal eine Chance auf ein schönes Zuhause, in dem er mit seinen Menschen alt werden darf? Bitte meldet Euch.

Vermittlung durch: Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Ansprechpartner: Marion Kostarellis, Tel. 06253-972295 oder schickt eine Mail.