Zum Inhalt springen
Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Alina

Kreta – eine streunende Hündin hat geworfen. Es sind neun Welpen, die Nachbarn schlagen Alarm!

Neun Leben, geboren in das Leid der Straßenhunde. Neun Mal Leid, das mit der Kastration der Mutterhündin, hätte verhindert werden können. Doch nun sind die kleinen Fellknäule nun mal auf der Welt. Und sich nicht zu kümmern ist keine Option. Auch wenn das auf Kreta noch leider viel zu oft der Fall ist.

Alina ist eines dieser Fellknäule. Sie ist zuckersüß, wurde im April 2018 geboren und ist gechipt und geimpft. Ihre Mutterhündin ist ein bunter Mix mit Collieanteilen, vermutlich wird sie dementsprechend mittelgroß.

Die kleine Maus liebt altersgemäß ausgiebige Schmuseeinheiten und genießt derzeit ihr Leben in der Welpengruppe. Selbstverständlich bräuchte sie noch ein wenig Erziehung, um die Regeln eines Hundes in einer Familie zu erlernen.

Man könnte schon fast sagen, „Ende gut, alles gut“. Doch dazu fehlt noch die passende Familie für unsere Maus.

 

Vermittlung durch: Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.

Ansprechpartner: Esther Görlich, Tel. 06253-972293 oder schickt eine Mail.