Zum Inhalt springen

Kisa und Popoki sind flügge geworden

KISA und POPOKI

Diesen beiden Träumchen wurde von ihrer Mama MUSCA nahegelegt, sich endlich von ihrem Rockzipfel zu lösen und ein „eigenes“ Leben zu beginnen. Sie hat ihre Erziehungsaufgaben erfolgreich erledigt und wünscht sich jetzt ein tolles Für-Immer-Zuhause für Kisa und Popoki, wie es die zwei weiteren Geschwisterchen Katje und Micina bereits gefunden haben.

Die hübschen Katzenmädchen wurden am 21.04.22 auf ihrer Pflegestelle geboren und lebten die ganze Zeit eng zusammen mit ihrer Mama und den zwei Schwestern Katje und Micina. Zu keinem Zeitpunkt hatten sie gesundheitliche oder sonstige Probleme.

Kisa und Popoki sind lebhaft, verspielt und kuscheln auch gern, wobei Popoki bei Fremden sehr schnell auftaut. Kisa lässt sich ein bisschen mehr Zeit. Von Anfang an hingen die Schwestern sehr aneinander – kaum dass man sie mal einzeln fotografieren kann. Deshalb werden sie auch nur zusammen abgegeben. Ihr Traumzuhause wäre eine Familie mit verständigen Kindern, wo sie nie lang allein sind. Hunde kennen sie nicht.

Kisa und Popoki sind kastriert, zweimal geimpft, gechippt, entwurmt und Mama MUSCA wurde negativ auf FIV und Leukose getestet.

Wer erfüllt Musca den Wunsch und zeigt ihren beiden Mädchen, dass es auch woanders wunderschön sein kann?

Meldet Euch einfach bei der Pflegemama unter:    06201/72957 
(ggf. kurz auf den AB sprechen, es wird schnellstmöglich zurückgerufen)

oder schickt eine E-Mail an    info@tsi-odenwald.de